Individueller Sanierungsfahrplan (iSFP)

Ein individueller Sanierungsfahrplan (iSFP) hilft Hausbesitzern bei der Planung und Umsetzung einer Sanierung oder Renovierung Ihres Hauses, indem er konkrete Handlungsschritte liefert. Im iSFP werden die Ergebnisse der energetischen Bewertung eines Gebäudes bundesweit einheitlich dargestellt.

Im Rahmen einer Analyse des Ist-Zustands der Immobilie werden sinnvolle, aufeinander aufbauende Einzelmaßnahmen für eine Sanierung festgelegt und verschiedene Maßnahmenpakete erläutert. So können Hausbesitzer dem individuell auf ihr Gebäude zugeschnittenen Sanierungsfahrplan entnehmen, welche Maßnahmen in welcher Reihenfolge und zu welchem Zeitpunkt am besten durchgeführt werden sollten, um den Zustand der Immobilie zu verbessern. Der iSFP eignet sich sowohl für eine Schritt-für-Schritt-Sanierung als auch Komplettsanierungen.

Ein Beispiel für einen individuellen Sanierungsfahrplan finden Sie auf der Internetseite des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Dieser Sanierungsfahrplan stellt alle Schritte dar, mit denen das Beispielgebäude den KfW-Effizienzhausstandard 100 bzw. 85 erreichen würde.

 

Wann lohnt sich die Erstellung eines individuellen Sanierungsfahrplans?

Sanierungsfahrplan

Sanierungsfahrplan für ein energieeffizientes Zuhause

Ein Sanierungsfahrplan sollte insbesondere dann erstellt werden, wenn eine Sanierung noch nicht unmittelbar bevorsteht, sondern der Hausbesitzer zukünftige Sanierungsmaßnahmen planen möchte. Ein iSFP ist also längerfristig ausgerichtet.

Auch wenn eine Teil-Sanierung oder Modernisierung bereits umgesetzt wird, lohnt sich die Erstellung eines Sanierungsfahrplans. So erhält der Hausbesitzer einen Überblick darüber, ob im Anschluss an die konkrete Sanierungsmaßnahme die Durchführung darauf aufbauender Einzelmaßnahmen in Hinblick auf eine detailliert geplante Gesamtsanierung der Immobilie sinnvoll wäre.

Wenn durch die Sanierung eine neue Effizienzklasse für das Gebäude erreicht werden kann, wird im individuellen Sanierungsfahrplan eine Basis-Effizienzhausberechnung ausgewiesen. Ist diese Bestandteil des iSFP, kann diese im Gegensatz zu einer separaten Effizienzhausberechnung mit bis zu 80 Prozent gefördert werden.

 

Sanierungsfahrplan und Energieausweis – was ist der Unterschied?

Auf den ersten Blick scheint der individuelle Sanierungsfahrplan dieselben Informationen zu beinhalten wie der Energieausweis. Der Unterschied liegt jedoch im Umfang: Während der verbrauchs- bzw. bedarfsorientierte Energieausweis die tatsächlich verbrauchten Energiemengen bzw. den theoretischen Energieverbrauch angibt, enthält der individuelle Sanierungsfahrplan darüber Hinaus weitaus genauere Details über den Ist-Zustand der Immobilie sowie konkrete Handlungsschritte für mögliche Sanierungsmaßnahmen.

Ihr Weg zum individuellen Sanierungsfahrplan

Das sind die Schritte von Ihrer Anfrage bis zum Sanierungsfahrplan für Ihr Haus:

  1. Aufbauend auf dem telefonischen Beratungsgespräch erfolgen die Einholung der Bauunterlagen und die Erstellung des Angebots für den Sanierungsfahrplan
  2. Auftragserteilung durch den Kunden
  3. Begehung und Analyse vor Ort
  4. Ausarbeitung und Berechnung der Sanierungsmaßnahmen
  5. Persönliche oder telefonische Vorstellung des Sanierungsfahrplans

Mit dem Sanierungsfahrplan mehr Förderung erhalten

Die Erstellung eines individuellen Sanierungsfahrplans hat mehrere Vorteile:

  • Sie erhalten einen detaillierten Überblick über den energetischen Zustand Ihres Hauses
  • Der iSFP gibt Anreize für Einzelmaßnahmen und eine umfassende energetische Sanierung Ihres Hauses in konkreten Handlungsschritten
  • Die einzelnen Maßnahmen bauen aufeinander auf, was eine kosteneffiziente Sanierung ermöglicht
  • Die Kosten für die Erstellung eines iSFP können durch einen Fördersatz von 80 Prozent erheblich gesenkt werden
  • Neu seit 2021: Bei der Umsetzung einer Einzelmaßnahme als Bestandteil des förderfähigen individuellen Sanierungsfahrplans erhalten Sie einen Förder-Bonus von 5 Prozent. Einzelmaßnahmen können also nach BEG statt mit bisher 20 Prozent nun mit 25 Prozent gefördert werden. Die Erstellung eines individuellen Sanierungsfahrplans ermöglicht somit auch eine kostengünstigere Sanierung Ihres Hauses.

Sanierungsfahrplan für den Immobilienkauf und -verkauf

Ein Sanierungsfahrplan lohnt sich auch bei einem geplanten Hausverkauf, um eine Bewertung der Immobilie zu erhalten und durch eine gezielte energetische Sanierung den Wert Ihres Hauses zu steigern.

Die Analyse und Dokumentation des Gebäudezustands sowie Anweisungen für mögliche und nötige Sanierungsmaßnahmen sind jedoch nicht nur für den Verkäufer einer Immobilie relevant, sondern auch für künftige Hausbesitzer. Potenzielle Käufer können sich anhand des Sanierungsfahrplans ein Bild vom Ist-Zustand des Hauses und der Anlagen machen und sehen auf einen Blick, mit welchen notwendigen Sanierungsmaßnahmen sie als Besitzer künftig rechnen müssen.

Kosten für einen individuellen Sanierungsfahrplan

Kosten Sanierungsfahrplan

Der Sanierungsfahrplan wird gefördert

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert 80 Prozent der anfallenden Kosten für einen individuellen Sanierungsfahrplan.

Nach dieser Regelung werden für ein Einfamilien- und Zweifamilienhaus bis zu 1.300€, für ein Mehrfamilienhaus bis zu 1.700€ der Kosten bei der Förderung berücksichtigt. Die Kosten für die Erstellung eines individuellen Sanierungsfahrplans können je nach Aufwand entsprechend höher ausfallen, etwa bei komplexeren Gebäuden mit Anbau.

  

So beantragen Sie Ihren individuellen Sanierungsfahrplan

Um einen individuellen Sanierungsfahrplan für Ihre Immobilie zu erhalten, beauftragen Sie einen Energieberater, der sich nach einem ersten Beratungsgespräch um alles Weitere kümmert und auch die Beantragung der Förderung beim BAFA übernimmt.

Sie interessieren sich für einen Sanierungsfahrplan für Ihr Haus? Dann kontaktieren Sie uns gerne. In einem ersten beratenden Gespräch beantworten wir Ihre Fragen und kümmern uns um alle Schritte rund um die Erstellung Ihres individuellen Sanierungsfahrplans.

Menü
Telefon
Beratung

Telefon:

Öffnungszeiten:
Mo-Fr.: 8:00 – 18:00 Uhr
Sa.: 9:00 – 13:00 Uhr





    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.